Winterlaufserie Rheinzabern

Bild konnte nicht geladen werdenBei den 15km im Januar konnten wir leider nicht teilnehmen, aber zum heutigen Abschluss der Winterlaufserie gingen wir wieder an den Start. 20km standen auf dem Programm.
Die Bedingungen waren recht ungemütlich. Bei nur 2°C und zeitweise leichtem Schneefall war besonders der Wind sehr unangenehm. Aber es ist halt ein Winterlauf und so war jeder entsprechend vorbereitet. Zusätzlich zu dem 20km Hauptlauf wurde auch ein 10km Einsteigerlauf angeboten, so dass die Startaufstellung gut gefüllt war und es anfänglich für ein paar Hundert Meter auch wieder etwas unruhig wurde. Aber bei 20km haben die meisten es zunächst nicht besonders eilig und die kurze Startaufregung hatte sich schnell gelegt. Aufgrund des sich schnell auseinanderziehenden Feldes konnte man problemlos seinen eigenen Rhythmus finden.

Sven ging den Lauf etwas verhalten an. Da der Lauf den Abschluss der Trainingswoche bildete, waren wir beide nicht ganz ausgeruht und somit lief er mit eine Pace von 4:25-4:30 an. erst auf dem letzten Viertel zog er nochmal an und lief die letzten Kilometer unter 4:10, so dass die Uhr bei 1:26:38 stehen blieb. Nicht überragend, aber ein ordentlicher Trainingslauf.

Steffi sah die Veranstaltung ein wenig als Test, um zu schauen, ob demnächst dann endlich mal die 2-Stunden auf der Halbmarathondistanz fallen könnten. Und dieser Test verlief gut. Die offizielle Zielzeit von 1:53:02 bedeutet eine Pace von 5:39 womit sie bei einem Halbmarathon super im Soll gewesen wäre. Schade also, dass es nur 20km waren, aber es macht Mut für den nächsten Versuch!

Insgesamt also ein schöner Abschluss der Winterlaufserie. Vielleicht schaffen wir es nächstes Jahr mal, an allen drei Läufen teilzunehmen, um dann auch in die Serienwertung aufgenommen zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.