Winterlaufserie Rheinzabern

Heute waren wir beim 20km Lauf der Winterlaufserie in Rheinzabern. Bis auf den starken Wind waren es perfekte Laufbedingungen. Zum Glück ließ der angekündigte starke Regen auf sich warten, bis die meisten Teilnehmer im Ziel waren.

Bild konnte nicht geladen werdenFür Sven war dort nur ein lockerer Grundlagenlauf geplant, für mich sollte es eine erste Standortbestimmung im Hinblick auf den Boston Marathon im April werden.
Das Ergebnis war dann auch recht zufriedenstellend. Mit 1:56:51 war ich zwar einige Minuten langsamer als letztes Jahr, für den Formaufbau bis zum Marathon passt aber alles soweit. Meine geplante Pace konnte ich gut halten, nur die Endbeschleunigung ab km15, die ich mir überlegt hatte, ging leider nicht mehr. Dafür hätte ich wohl den Lauf nicht komplett aus dem Training raus machen dürfen. Erst beim letzten Kilometer wurde ich kurz zur Rakete, da eine 1:56 doch um einiges schöner ist, als eine 1:57. Mit 1:56:51 war ich letztlich zwar einige Minuten langsamer als im vergangenen Jahr, für den Formaufbau bis zum Marathon passt aber alles soweit.
Sven war trotz seiner niedrigen Herzfrequenz mit 1:42:12 überraschend flott unterwegs. Auch bei ihm steigt die Form wieder an.

Fazit: Form ok, kann aber bis zum Marathon in Boston durchaus noch etwas verbessert werden. Es war also ein erfolgreicher Ausflug nach Rheinzabern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.